Ein Spannendes Naruto RPG das noch Leute Braucht!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Madara Uchiha [S-Rang Nuke-Nin] [Akatsuki] [Konohagakure]

Nach unten 
AutorNachricht
Madara Uchiha
Missing-Nin|Good Boy
Missing-Nin|Good Boy
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 27.02.11
Wohnort (RPG) : Amegakure
Ninjarang : Nuke-Nin

BeitragThema: Madara Uchiha [S-Rang Nuke-Nin] [Akatsuki] [Konohagakure]   So Feb 27, 2011 1:32 pm

Allgemeines

    Familienname, Vorname: Uchiha Madara
    Alter: Mindestens 100 Jahre alt
    Geschlecht: Männlich
    Rang: Nuke-Nin
    Blutgruppe: 0
    Geburtsort: Konohagakure
    Aufenthaltsort/Wohnort: Amegakure
    Familie: Er ist mit allen verwandt,die aus dem Uchiha Clan stammen.
    Clan: Uchiha Clan.
    Aussehen: Madara Uchiha war ein großer Mann mit langen, schwarzen, vollen Haaren. Er trug im Kampf einen roten Harnisch und darunter dunkle Kleidung. Als Konohagakure gegründet wurde und er noch dort gelebt hat, trug er ein klassisches Konoha-Stirnband. Auf seinem Rücken trug er als Waffe einen gewaltigen Fächer.Als Tobi trägt er eine orangene Maske die er nie abnimmt,und den dazugehörigen Akatsukimantel.
    Auftreten: Tobi tritt meist sehr kindisch auf und scheint den anderen Mitgliedern von Akatsuki größten Respekt zu erweisen. Er benutzt stets eine sehr höfliche und freundliche Sprache, macht aber auch Witze, sowohl über seine Gegner als auch über seine Verbündeten.Madara ist ein sehr starker und äußerst intelligenter Ninja, was vermutlich aus seiner Langlebigkeit resultiert. Er handelt sehr durchdacht und geht äußerst strategisch vor. So analysiert er meist, bevor er zu Kämpfen beginnt, die Fähigkeiten seines Gegners.Anders als viele Antagonisten schätzt er die Arbeit seiner Gehilfen und gibt zu, dass er ohne ihre Hilfe nie so weit gekommen wäre.
    Besonderes/Sonstiges: -

Fähigkeiten
    Chakraaffinität: Doton,Suiton,Katon
    Stärken: verfügt starkes Chakra,Kämpfe die auf Schnelligkeit basieren,
    Schwächen: Raiton-Jutsus die im Vorteil gegenüber Doton-Jutsus sind,ist ein Spezialist in der Flucht also kann er bei Kämpfen ganz schnell wieder abhauen wenn man es nicht von ihm erwartet
    Ausrüstung: Sichel,Kettensichel,Gunbai,Kunai,Senbons,Shurikens,
    Besonderheiten: Da er vom Uchiha-Clan abstammt,besitzt er das Sharingan als Kekkai Genkai.Dabei ist Madara Uchiha der einzige Besitzer des Ewigen Mangekyo Sharingans.Das Ewige Mangekyo Sharingan entsteht,wenn man zwei Mangekyo Sharingan kreuzt.

Charakter
    Charaktereigenschaften: Spaßig,lustig,naiv/Als Madara ist er sehr ernst,und hat eine höfliche Sprache.
    Vorlieben: Inari-Sushi,Ramen,Dangos,liebt es als Tobi Witze über seine Verbündeten zu reißen
    Abneigungen: Konohagakure,Er mag es nicht wenn Kämpfe zu lange dauern
    Besonderheiten: -


Biographie
    Ziel: Madaras Plan und eigentliches Ziel all seiner Handlungen ist es, die neun Bijū zu fusionieren um so das Jūbi zu erwecken. Anschließend will er es in sich versiegeln, damit sein Sharingan genügend Kraft für ein mächtiges Genjutsu, das Mugen Tsukuyomi aufweist. Damit will er sein eigenes Auge auf den Mond projizieren, um so sämtliche Lebewesen auf der Erde in ein Genjutsu zu sperren.Außerdem will er sich an Konohagakure rächen,indem er das Dorf zerstört.

    Story:
    Jugend
    Madara wurde in einer Zeit geboren, die durch Krieg geprägt war. Er wuchs zusammen mit seinem kleinen Bruder Izuna Uchiha auf. Beide trainierten jeden Tag miteinander, um ihre Fähigkeiten zu verbessern, aber sie waren beide gleich stark. Nachdem beide das Mangekyou Sharingan erlangt hatten, indem sie ihre besten Freunde töteten , wurde Madara zum Clan-Oberhaupt. Madara und sein Clan bekamen von vielen Feudalherren Aufträge und sie mussten gegen andere Clans kämpfen. Aber keiner konnte es mit ihnen aufnehmen, bis auf den Senju-Clan. Das Oberhaupt dieses Clans war der einzige, den Madara bewundert hat, Hashirama Senju.

    Das Ewige Mangekyo Sharingan
    Hashirama Senju und er selbst standen sich in unzähligen Schlachten gegenüber und Madara musste immer sein Mangekyou Sharingan einsetzen, und nach und nach bemerkte er, dass sein Augenlicht nachließ, und dass er bald erblinden würde. Um das zu verhindern, nahm er sich die Augen seines Bruders Izuna. Itachi berichtet, dass Madara die Augen mit Gewalt genommen hätte, während Tobi behauptet, dass Madaras Bruder ihm die Augen angeboten hätte. Durch den Transfer der Augen erhielt Madara ein permanentes Mangekyou Sharingan. Kurz darauf bekam der Uchiha-Clan eine Nachricht vom Senju-Clan. Diese wollten Frieden schließen, und viele Mitglieder vom Uchiha-Clan waren für das Friedensangebot der Senju. So willigte Madara ein. Er und Hashirama schlossen einen Pakt mit dem Daimyou des Feuer-Reiches und gründeten das erste Shinobi-Dorf Konohagakure. Diesem Beispiel folgend schlossen sich auch in anderen Ländern Clans zusammen und gründeten ebenfalls Shinobi-Dörfer.

    Madara verließ das Dorf..
    Als es zur Wahl des Hokage kam, waren alle Leute, sogar der Uchiha-Clan, für Hashirama Senju und nicht für Madara. Einige Uchihas machten Madara den Vorwurf, er hätte die Augen seines Bruders nur aus Machtgier genommen. Daher verließ er Konoha und verschwand einige Jahre. Doch er tauchte wieder auf und forderte Hashirama zum Zweikampf. Im Tal des Endes kämpften der 1. Hokage und er mit aller Macht, Madara beschwor sogar den Kyuubi, aber er unterlag Hashirama und wurde besiegt. Hashirama glaubte, er hätte Madara getötet, aber er überlebte und zog sich wieder zurück.

    Die Ausrottung des Uchiha Clans
    Als Itachi zum Doppelagenten wurde, also einerseits vom Uchiha-Clan dazu beauftragt wurde, Konohas Führungspositionen zu bespitzeln, um den Staatsstreich vorzubereiten, und andererseits vom 3. Hokage dazu beauftragt wurde, seinen eigenen Clan zu bespitzeln, damit diese sich nicht gegen das Dorf auflehnen würden, suchte Itachi Madara auf, um ihm ein Angebot zu unterbreiten. Er bat ihn, ihm bei der Auslöschung des gesamten Clans zu helfen, sodass Madara Rache üben konnte an den abtrünnigen Uchihas, die ihn damals hintergangen und sich dem Senju-Clan zugewendet hatten. Auf der anderen Seite sollte Madara aber die restlichen Dorfbewohner am Leben lassen.So war er schließlich an der Ausrottung des Uchiha-Clans beteligt.

    Akatsuki und Tobi
    Itachi zufolge war er jedoch nur noch ein Schatten seiner selbst, der, um Konoha am Ende doch noch zu vernichten und seine Rache zu bekommen, eine Organisation namens Akatsuki gründete. Einige Jahre Später griff er Konoha erneut an, und zwar mit dem Kyuubi. Dieser Angriff wurde aber vom vierten Hokage abgewehrt.Letzten Endes schloss er sich vermutlich seiner eigenen Organisation unter falschem Namen als "Tobi" an. Warum er dies tat, ist nicht bekannt.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Madara Uchiha
Missing-Nin|Good Boy
Missing-Nin|Good Boy
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 27.02.11
Wohnort (RPG) : Amegakure
Ninjarang : Nuke-Nin

BeitragThema: Re: Madara Uchiha [S-Rang Nuke-Nin] [Akatsuki] [Konohagakure]   So Feb 27, 2011 3:33 pm

Jutsuliste

Henge no Jutsu (変化の術, "Technik der Verwandlung") ist eine Technik, mit der man sich selbst in ein anderes Objekt verwandeln kann.Bei Naruto Uzumakis Jahrgang an der Ninja-Akademie ist die Technik Bestandteil des Lehrplans und entscheidend für das Bestehen der Abschlussprüfung.

Kawarimi no Jutsu (変わり身の術, "Technik des Körpertausches") ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders annimmt. So wird dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten und dieser wird so ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann.

Bunshin no Jutsu (分身の術, "Technik der Körperteilung") ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger sind zwar eigenständige Wesen, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern. Berührt so ein Doppelgänger seinen Gegner oder wird berührt, verschwindet er.
In Konohagakure muss Naruto Uzumakis Jahrgang dieses Jutsu meistern, damit sie zu Genin werden könne

Nawanuke no Jutsu (縄抜けの術, "Technik der Fesselentfernung") ist ein Jutsu, mit dem es dem Anwender möglich ist, sich aus z.B Fesseln zu befreien. Um es auszuführen, muss der Anwender seine Gelenke auskugeln, um sich dann von den Fesseln lösen zu können.Dieses Jutsu ist eines der grundlegenden Jutsu und wird bereits an der Akademie gelehrt.
Anscheinend wird für dieses Jutsu kein Chakra benötigt.

Kai (解, "Auflösen") ist ein Jutsu, das feindliche Genjutsu abwehrt. Nachdem man die nötigen Fingerzeichen geformt hat, kann das Genjutsu an der jeweiligen Person nichts mehr ausrichten. Der Ninja kann diese Technik auch dazu verwenden, um andere Ninja zu befreien, die nicht im Stande waren, das Genjutsu abzuwehren. Der Anwender muss dazu das Opfer berühren, um die Illusion aufzuheben


_______________________________________________________________________________________________

Hijutsu: Erimaki Tokage (秘術・襟巻蜥蜴, "Geheimtechnik: Kragenechse") ist ein Jutsu von Tobi. Er formt die nötigen Fingerzeichen und zeigt dann seine Handflächen. Anschließend fällt sein Mantel zu seinem Kopf hinab und erscheint wie ein großer Kragen. Es scheint, als ob dieses Jutsu keine weiteren Auswirkungen hat.

Das Dōjutsu Sharingan (写輪眼, "Kopierkreis-Auge") ist eine besondere Technik, welche vom Uchiha-Clan beherrscht wird und auf einem Kekkei Genkai basiert. Da der gesamte Clan von Itachi Uchiha ausgerottet worden ist, sind heute nur noch wenige Personen bekannt, die das Sharingan besitzen.Theorien besagen, dass sich das Sharingan aus dem Byakugan entwickelt haben soll, da der Uchiha-Clan nach Kakashis Angaben vom Hyūga-Clan abstammt.

Das Mangekyō Sharingan (万華鏡写輪眼, "Kaleidoskop-Kopierkreisauge") ist die weiterentwickelte Form des Sharingan. Um es zu erhalten, muss man offenbar eine sehr nahe stehende Person töten oder ein ähnliches Trauma erleiden.Laut Madara Uchiha ist es ebenfalls möglich, es durch hartes Training zu erhalten. Zusätzlich zu den Fähigkeiten, die das Sharingan mit sich bringt, erhält der Besitzer des Mangekyō Sharingans Zugriff auf eine Reihe mächtiger Techniken. Mit dem Erhalt des Mangekyō Sharingans setzt jedoch eine Erblindung ein, die immer mehr zunimmt, bis der Anwender schlußendlich komplett blind wird. Sie hängt von der Benutzung der Augentechnik ab. Diese Erblindung kann aufgehoben werden, indem der Anwender sich das Mangekyō Sharingan eines anderen Uchihas einsetzt, wodurch das so genannte ewige Mangekyō Sharingan entsteht.

_______________________________________________________________________________________________

Doton: Moguragakure no Jutsu (土遁・土竜隠れの術, wörtlich "Erdfreisetzung: Technik des Maulwurf-Versteckens") ist eine Tarnungstechnik. Der Anwender kann sich mit ihm unter der Erde verstecken, um so nicht von Feinden gefunden zu werden. Deidara setzt diese Technik in Verbindung mit seinem Jibaku Bunshin ein, um Gegner in den Glauben zu versetzen, er habe sich selbst gesprengt. Tobi hingegen benutzt sie, um die Landminen seines Partners in der Erde zu verstecken.

Beim Doton: Doroku Gaeshi (土遁・土隆返し) erhebt sich eine Steinwand, nachdem man seine beiden Hände auf den Boden geschlagen hat. Dieses Jutsu ist aber nicht perfekt, da ein harter Schlag diese Wand durchbrechen kann.

Doton Doryuu Heki (土遁・土流璧) ist ein B-Rang Nin-Jutsu, bei dem der Anwender entweder aus seinem Mund Matsch auf den Boden spuckt und dort, wo der Matsch aufkommt, eine riesige Steinmauer entsteht, oder diese Mauer entsteht indem er Fingerzeichen ausführt und dann die Hände auf den Boden legt. Dabei ist neben der Größe auch die Festigkeit der Mauer von der verwendeten Chakra-Menge abhängig, da im Inneren der Mauer das Chakra des Anwenders zirkuliert.

Doton: Yomi Numa (土遁・黄泉沼) ist ein A-Rang Nin-Jutsu bei dem sich eine große Fläche in Sumpfland verwandeln. Alles was sich darauf befindet, versinkt darin. Die Größe und Tiefe hängt von der Chakramenge ab die man aufbringt.

______________________________________________________________________________________________

Bei Suiton: Mizu Kamikiri muss vorausgesetzt sein, dass die Füße nass sind. Nach einer Drehung haut man den Fuß auf den Boden. Es folgt eine scharfe Wasserwelle, die sogar Felsen zerschneiden kann.
Lies mehr

Bei Suiton: Mizu Kamikiri muss vorausgesetzt sein, dass die Füße nass sind. Nach einer Drehung haut man den Fuß auf den Boden. Es folgt eine scharfe Wasserwelle, die sogar Felsen zerschneiden kann.

Mizu no Muchi ist ein Nin-Jutsu, das eine Wasserpeitsche entsehen lässt. Diese funktioniert wie jede andere Peitsche auch, man kann damit u.a. einen Gegner festhalten. Durch die Peitsche kann auch Strom zur gefangenen Person geleitet werden, der diese unter Umständen tötet.(Nein,hier ist Tötungsverbot.Nicht töten xD)

Suiton: Suigadan (水遁・水牙弾) (deu. Wasserversteck: Wasserfangzahngeschoss) ist ein Nin-Jutsu. Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt wurden, formt sich aus Wasser eine Reihe von rotierenden Stacheln, die auf den Gegner zurasen.


______________________________________________________________________________________________


Katon: Ryūka no Jutsu (火遁・龍火の術, "Feuerfreisetzung: Technik des Drachenfeuers") ist ein Katon-Jutsu, bei dem der Anwender einen Flammenschwall aus dem Mund spuckt, der entlang einer Schnur oder eines Seiles verläuft.
Wird der Gegner zuvor mit einem Drahtseil gefesselt, können die Flammen ihr Ziel so gut wie nicht verfehlen.

Katon: Endan (火遁・炎弾, "Feuerfreisetzung: Flammengeschoss") ist ein Feuer-Jutsu. Der Anwender feuert, ähnlich wie bei Katon: Gōkakyū no Jutsu, einen Feuerball aus dem Mund.


___________________________________________________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Madara Uchiha [S-Rang Nuke-Nin] [Akatsuki] [Konohagakure]
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die ersten Schritte :: Charakter-
Gehe zu: